logo kloster jerichow klein
blockHeaderEditIcon
Top-Menue
blockHeaderEditIcon
BEWAHREN - Spenden-top
blockHeaderEditIcon
Kloster Jerichow - Spenden & Fördern
BEWAHREN - Gadget Foerdern-Spenden
blockHeaderEditIcon

Projekte und Visionen:

Kloster Jerichow - Spenden und FördernBereits 1998 konnten durch breite Unterstützung die Türme der Klosterkirche saniert und so vor dem Einsturz bewahrt werden. Seit 2010 konnte außerdem mit Unterstützung vieler Förderer der Ausbau der Infrastruktur, wie das Informationszentrum, der Parkplatz oder das Wirtshaus Klostermahl, und die Sanierung der alten Brennerei, in der heute unsere Kloster-Geiste produziert werden, ermöglicht werden. Einen herzlichen Dank allen Förderern des Klosters Jerichow!

Doch nach wie vor gibt es Bereiche, die dringend einer Sanierung zur Erhaltung bedürfen!

So müssen die Fundamente unserer Storchenscheune am Kirchenvorplatz unbedingt gesichert werden, um langfristig größere Substanzschäden zu verhindern. Diese riesige Scheune irgendwann einmal als Veranstaltungsscheune, z.B. für Feiern oder Märkte, nutzen zu können und damit die historische Kernanlage entlasten zu können, ist momentan noch ein Traum...

Projekte zur Sanierung des Klosters Jerichow wurden bzw. werden u.a. gefördert durch

  • die Europäische Union – Kultur- und Regionalfonds
  • die Bundesrepublik Deutschland, Bundesbeauftragter für Kultur und Medien
  • das Land Sachsen-Anhalt, Kultusministerium
  • das Land Sachsen-Anhalt, Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
  • die Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • die Transromanica e.V.
  • Lotto-Toto Sachsen-Anhalt
  • die Sparkasse Jerichower Land
  • die Sutor-Stiftung
  • die Stiftung KiBa
  • Henkel KGA und MIT
  • und natürlich durch viele private Spender

    

    Vielen Dank allen Förderern und Spendern!

Werden Sie Spender und helfen bei der Erhaltung des Klosters!

Die zur Erfüllung der Aufgaben notwendigen laufenden Mittel für Unterhaltung und Betrieb der Anlage sind von der Stiftung Kloster Jerichow selbst zu erwirtschaften. Diesem Zweck dienen die von den Besuchern erhobenen Eintrittsgelder und Führungsgebühren ebenso, wie die Vermietung von Räumlichkeiten für Veranstaltungen, Pachterlöse und Einnahmen der Gastronomie oder der Erwerb von Produkten an der Klosterkasse und im Klosterladen.

Zur Fortführung der seit 1998 laufenden Sanierungsarbeiten, mit denen zum Teil über Jahrhunderte aufgelaufene Substanzschäden behoben werden, ist die Stiftung Kloster Jerichow weiterhin auf Förderungen und Spenden angewiesen.

Sie können dies in vielfältiger Weise unterstützen, denn jeder Betrag hilft uns ein Stück weiter. Mit einer Spende wird ihr Geld zu 100% für unsere Projekte verwendet oder einer Einlage in den Stiftungsstock, welcher uns Sicherheit im Bestand gibt.

Einen Verwaltungsaufwand gibt es bei uns nicht. Ab einer Spende von 50 € können Sie von uns eine Spendenquittung erhalten. Anlässe gibt es genügend.

Sie planen eine große Feier und möchten, dass anstelle vieler Geschenke ein großer Betrag für eine gemeinnützige Aufgabe zusammenkommt? Bitten Sie Ihre Gäste um eine Spende für unsere Stiftung, z.B. anlässlich eines runden Geburtstages, eines Hochzeits- oder Firmenjubiläums oder eines erfolgreichen Geschäftsabschlusses. Vielleicht möchten Sie Ihre Feier ja auch in unseren Räumen durchführen. Sprechen Sie uns an: Tel.-Nr. 039343/285.

Werden Sie Fördermitglied unserer Stiftung!

Dies wäre eine direkte und kontinuierliche Hilfe für uns. Schon ab 5 € pro Monat können Sie Mitglied in unserer Fördergemeinschaft werden. Sie erhalten selbstverständlich jährlich eine Spendenquittung.

 

Helfen Sie uns als Zustifter!

Mit einem einmaligen Betrag ab 1000 € können Sie uns als Zustifter unterstützen. Ihr Geld fließt dann direkt in das Stiftungsvermögen und hilft uns so auf Dauer. Herr Tilman Tögel als Vorsitzender des Vorstands und Herr Bernd Witt, Leiter der Stiftung Kloster Jerichow, geben Ihnen gern Auskunft. Tel.-Nr. 039343/285

 

Testament-Spende

„Über den Tod hinaus Gutes tun – mit Ihrem letzten Willen helfen“

Kloster Jerichow - Spenden und FördernImmer, wenn ein Mensch stirbt hinterlässt er eine Lücke auf Erden. Nur die irdischen Hinterlassenschaften bleiben. Insbesondere, wenn kein Testament vorhanden ist, erben der Ehepartner und die Blutsverwandten (je nach Familienverhältnissen); die gesetzliche Erbfolge tritt ein.

Es gibt aber auch immer wieder Menschen, die mit diesen gesetzlichen Vorschriften nicht einverstanden sind. Sie wünschen sich, einen Teil des Erbes anderen Verwandten, Freunden oder einem guten Zweck zukommen lassen. Dieses muss in einem Testament geregelt sein!

Damit wird die Erbfolge nach persönlichen Anliegen geordnet. Die gesetzliche Erbfolge wird so außer Kraft gesetzt. Viel zu oft kommt es vor, dass der Staat Millionen Euro erbt, weil kein Nachlass geregelt ist, so z.B., wenn die Nachlassgerichte keine Erben ermitteln können oder das Erbe ausgeschlagen wurde.

Das Testament

Sie verfassen Ihr Testament privatschriftlich (handschriftlich) oder notariell, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie alles so formuliert haben, wie Sie es sich wünschen (eine Beurkundung von einem Notar ist in beiden Fällen wichtig).

Der Notar unterstützt Sie bei der unmissverständlichen und rechtlich korrekten Formulierung der eigenen Anliegen. Dabei richten sich die Notargebühren nach der Höhe des Vermögens.

Häufig betragen die Notargebühren für den Entwurf und die Beurkundung eines Testaments nicht einmal 1% des Nachlasswertes. Das Testament kann nach der Erstellung sowohl beim Notar als auch beim Nachlassgericht hinterlegt werden.

Erbschaft oder Vermächtnis?

Nur, wenn Sie in Ihrem Testament klar zum Ausdruck bringen, wer Ihr Erbe ist erhält dieser auch einen Anspruch auf Erfüllung des Vermächtnisses. Der Vermächtnisnehmer erhält gegen den Erben lediglich einen Anspruch auf Erfüllung.

Nutzen Sie unsere kostenfreie Testamentbroschüre „Ihr Wunsch“ und herhalten Sie viele wertvolle Informationen und Hinweise zum Thema Erben und Vererben.

Gern können Sie sich auch mit uns in Verbindung setzen. Wir stehen Ihnen vertraulich und unverbindlich zur Seite. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 039343/285 oder senden Sie uns eine Mail an: info@stiftung-kloster-jerichow.de

Bestellen Sie den Ratgeber zum Thema Testament

       Er beantwortet kurz und informativ:

  • Wie verfasse ich ein Testament?
  • Welche Vorteile habe ich, wenn ich einen Anwalt und /oder Notar zu Rate ziehe?
  • Wer sind meine gesetzlichen Erben und wer hat Anspruch auf den so genannten Pflichtteil?
  • Wo bewahre ich mein Testament am besten auf?
  • Kann ich mein Testament wieder ändern?
  • Was passiert mit meinem Besitz, wenn ich keine Angehörigen und kein Testament habe?
  • Was bewirkt ein Vermächtnis zugunsten der Stiftung Kloster Jerichow?

Geldauflagen

Bußgelder wirkungsvoll im ältesten Bausteinbau Norddeutschlands einsetzen


Kloster Jerichow - Spenden und FördernWenn Sie Strafrichter oder Staatsanwalt sind, entscheiden Sie über die Vergabe von Bußgeldern.

Bitte berücksichtigen Sie dabei die Stiftung Kloster Jerichow. 

Mit Ihrer Bußgeldzuweisung erhalten wir die Qualität des Kloster Jerichow sowie unsere Arbeit als Stiftung aufrecht.

Spendenkonto:
Sparkasse Jerichower Land Kontonummer
BIC: NOLADE21JEL
IBAN: DE85810540000740002600

 

 

 
  1. Teilprojekt: Erstellung und Umsetzung eines Beleuchtungskonzeptes im Kloster Jerichow
    mit der Förderung kultureller Projekte aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt

     
  2. Projekt: Instandsetzung der Klostermauer
    gefördert aus Mitteln entsprechend der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung des Landes Sachsen-Anhalt inder EU-Förderperiode 2014 - 2020

     
  3. Projekt: Umgestaltung der Storchenscheune zu einem multifunktionalem Veranstaltungsort auf dem Gelände der Stiftung Kloster Jerichow
    gefödert durch Mittel aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisation der ehemaligen DDR (PMO-Mittel)

     
  4. Projekt: "Förderung baulicher Weiterentwicklung und Sicherung Kloster Jerichow"
    Förderzeitraum: 2016 - 2018
    gefördert aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt - Bereich Regionalentwicklung und Wissenschaft / Programm "Sachsen-Anhalt REGIO"
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*